') : document.write(''); } trail(); } function trail() { for (i = 0; i < images.length; i++) { eval("document." + range + "obj" + i + style + topPix + "=" + storage[d]); eval("document." + range + "obj" + i + style + leftPix + "=" + storage[d+1]); d = d+2; } for (i = storage.length; i >= 2; i--) {; storage[i] = storage[i-2]; } d = 0; clearTimeout(timer); var timer = setTimeout("trail()", 10); } function processEvent(e) { if (isIE) { storage[0] = window.event.y+document.body.scrollTop+10; storage[1] = window.event.x+document.body.scrollLeft+10; } else { storage[0] = e.pageY+12; storage[1] = e.pageX+12; } } if (isNav) { document.captureEvents(Event.MOUSEMOVE); } if (isIE || isNav) { initTrail(); document.onmousemove = processEvent; } // End -->

14.12.2008 Lichter für den Frieden

 


Als Dank für eine Tauchsaison ohne Unfall findet jedes Jahr um die Weihnachtszeit ein Gottesdienst in der Grazer Barmherzigenkirche unter Mitwirkung des Chores der Marinekameradschaft Tegetthoff und des lauten Saluts der Grazer Bürgerwehr statt. Vorher jedoch gibt es ein kleines Konzert des Spielmannszuges nahe der Hauptbrücke und den gemeinsamen Marsch zur Kirche. Anschließend wird zur Hauptbrücke marschiert, wo von den Tauchern Kränze mit leuchtenden Kerzen in die Mur gelassen werden. Nur: (Niesel-) Regen; wohl jedes Jahr dasselbe; anstrengend für Mensch und Instrumente.  Aber: Medieninteresse, viele Zuschauer, eine höchst würdige Angelegenheit.